PROJEKTE

TURNEA DA CONCURRENZA — 2017 das Jahr der Wettbewerbe und Festivals

Am 28. und 29.Oktober 2017 findet in Aarau der Schweizerische Chorwettbewerb statt. Das Vokalensemble incantanti hat sich aus diesem Anlass entschieden, in diesem Jahr viel Festivalluft zu schnuppern und Wettbewerbserfahrung zu sammeln. So reisten die Sängerinnen und Sänger vom 19.-23. April 2017 nach Assisi (I), um dort an der ersten Ausgabe des Festivals «VOICES FOR PEACE» teilzunehmen. Die zweite Station führte uns im Juli in den Osten Europas - an die EUROPEAN CHOIR GAMES nach Riga (Lettland). Durch den parallel stattfindenden Grand Prix of Nations hatten wir die Möglichkeit uns mit Chören aus der ganzen Welt auszutauschen und deren Gesang zu hören. Mit vielen Erfahrungen und Erinnerungen im Gepäck werden wir uns im Oktober in Aarau mit anderen Schweizer Chören messen und versuchen die Jury von unserem Können zu überzeugen.

Weitere Informationen zu den Wettbewerben:
Festival Voices for Peace - Assisi (IT)

European Choir Games 2017 - Riga (LV)
Schweizerischer Chorwettbewerb - Aarau

Zweimal Gold für incantanti in Assisi

Als erste Station im diesjährigen Programm «TURNEA DA CONCURRENZA» (Wettbewerbstournee) reiste das Vokalensemble incantanti vergangene Woche nach Assisi in der italienischen Provinz Perugia. Vielen dürfte die mittelalterliche Stadt als Geburtsort des heiligen Franz von Assisi bekannt sein. Vom 18.-22. April stand die Stadt ganz im Zeichen des internationalen Chorfestivals «VOICES FOR PEACE».
Insgesamt eiferten 13 Chöre aus allen Teilen Europas in sechs Kategorien um die beste Bewertung der dreiköpfigen Fachjury. Das Vokalensemble incantanti durfte sowohl in der Kategorie der gemischten Jugendchöre als auch der Kategorie Musica Sacra a cappella je ein goldenes Diplom für seine Darbietung entgegennehmen. Eine höhere Gesamtpunktzahl erreichte nur der Schwedische Frauenchor BELLA VOCE aus der Universitätsstadt Lund. Zum Schluss des Festivals wurde Dirigent Christian Klucker zudem mit dem Spezialpreis für hervorragende musikalische Arbeit ausgezeichnet.
incantanti hatte dann auch die Ehre am Schlusskonzert des Festivals aufzutreten und mit je einem Stück aus beiden Wettbewerbskategorien das Publikum zu begeistern. Beim anschliessenden Austausch mit den Sängerinnen von BELLA VOCE konnten neue Kontakte geknüpft werden und bereits laufen erste Abklärungen für einen Choraustausch im nächsten Jahr.
Die Teilnahme an diesem Festival hat den Sängerinnen und Sängern gezeigt, wie es sich anfühlt als Sieger auf der Bühne zu stehen. Gleichzeitig wurde aber auch allen bewusst, dass es noch viel Luft nach oben gibt und woran es bei den weiteren Vorbereitungen für die European Choir Games in Riga und den Schweizerischen Chorwettbewerb in Aarau zu arbeiten gilt.
Erfreut durfte die 25-köpfige Delegation aus Graubünden feststellen, dass unsere romanischen Volkslieder einmal mehr auch in Italien auf grosses Interesse stossen und das Publikum zu Tränen rühren. incantanti trägt voller Stolz das einheimische Kulturgut nach aussen und wird im Sommer an den European Choir Games in traditioneller Bündner Tracht das Eröffnungskonzert mitbestreiten dürfen.

Grischun cunter Malaria - Bündner Chöre im KKL Luzern

Grosses Benefiz-Chorkonzert im KKL Luzern zu Gunsten der Against Malaria Foundation.
Graubünden gilt als eine der Hochburgen des Chorgesanges in der Schweiz. Der warme Klang, die Musikalität der romanischen Sprache hat besonders im letzten Jahrhundert einen immensen Schatz an Liedern entstehen lassen: diese werden im Land der 150 Täler oft und gerne gesungen. Zwei hervorragende
Kammerchöre und einer der drei grossen Bündner Tal-Männerchöre werden vorwiegend mit romanischer a cappella-Chormusik im wohl spektakulärsten
Konzertsaal der Schweiz zu hören sein. Durch das finanzielle Engagement der Lamprecht-Steiger Stiftung wird es möglich sein, die gesamten Einnahmen an die Against Malaria Foundation weiterzuleiten und damit Tausende robuster Moskitonetze an bedürftige Familien in Malawi und Ghana zu verteilen.
Zusammen mit dem ensemble cantus firmus surselva unter der Leitung von Clau Scherrer und dem Chor viril Ligia Grischa (Leitung Christoph Cajöri) bestreitet das Vokalensemble incantanti das Konzert, welches von Altbundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf moderiert wird.

Kompositionen von Robert Cantieni, Nuot Vonmoos, Gion Antoni und Gion Giusep Derungs, Tumasch und Benedetg Dolf, Gion Balzer und Gion Andrea
Casanova, Claude Debussy, Kurt Weill u.a.
KKL Kartenverkauf, www.kkl-luzern.ch, Schalter-Verkauf: Mo–Fr 09:00–18:30 Uhr,
Sa 10:00–16:00 Uhr, Telefon 041 226 77 77 (Mo-Fr, 13:00–18:30 Uhr, Normaltarif